Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Anna Thorn-König

Tel.: (0202) 439 - 5196

Email: athorn{at}uni-wuppertal.de

Büro: T.14.01 | Post B.07.15


Dennis Kuczera (WHF)

Tel.: (0202) 439 - 5149

Email: hochschuldidaktik{at}uni-wuppertal.de

Büro: T.14.02 | Post: B.07.15

Aktuelles

  • Anmeldung ZIM-Kurse
    Bitte beachten Sie, dass die angebotenen Kurse des ZIM für das Zertifikatsprogramm "Professionelle... [mehr]
  • Programm SoSe 2020
    Unsere Workshops finden aufgrund der Corona-Situation meist in digitalen Formaten statt. Weitere... [mehr]
  • Tipps zur Digitalisierung Ihrer Lehrveranstaltungen
    Liebe Lehrende, falls Sie überlegen, wie Sie Ihre Lehrveranstaltungen zukünftig digital gestalten... [mehr]
  • ENTFÄLLT: Informationsveranstaltung, 01.04.2020
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. des Corona-Virus haben wir uns entschlossen, die... [mehr]
  • SaPe nur telefonisch/per Mail erreichbar
    Aufgrund der aktuellen Situation bleibt unser Büro für den „Publikumsverkehr“ geschlossen. Sie... [mehr]
zum Archiv ->

Zertifikat Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule (Zertifikat Hochschuldidaktik: ZHD)

Zertifizierte Weiterbildung im Bereich Hochschuldidaktik wird mittlerweile an vielen Hochschulen von Professor*innen und Lehrenden generell erwartet. Mit dem Qualifizierungsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" erwerben Sie ein deutschlandweit anerkanntes Zertifikat, welches sich an den Qualitätsstandards der "Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik" (dghd) ausrichtet. Sie können damit einen formalen Nachweis einer fundierten hochschuldidaktischen Ausbildung erbringen und Ihre pädagogische Eignung - nicht nur für Hochschulen, sondern allgemein im Bereich der Erwachsenenbildung - belegen.

Die Bergische Universität Wuppertal (BUW) ist Mitglied in dem Netzwerk "Hochschuldidaktik NRW", das gemeinsam die Inhalte und den Aufbau des hochschuldidaktischen Zertifikats erarbeitet und auf die Einhaltung verbindlicher Qualitätsstandards hin überprüft. [1]

Das Zertifikat besteht aus drei Modulen (Basis, Erweiterung, Vertiefung) und umfasst insgesamt mindestens 200 AE (Arbeitseinheiten). Die Veranstaltungen orientieren sich inhaltlich an den folgenden fünf Themenfeldern:

Lehren und Lernen

Prüfen und Bewerten

Studierende beraten

Feedback und Evaluation

Innovationen in Studium und Lehre entwickeln

Zur Teilnahme an den Veranstaltungen und zum Abschluss des Zertifikats sind Sie berechtigt, wenn Sie:

1. ... als wissenschaftliche*r und künstlerische*r Mitarbeiter*in an der BUW beschäftigt sind. In diesem Fall können Sie auch Veranstaltungen anderer Hochschulen aus dem Netzwerk Hochschuldidaktik NRW besuchen.

2. ... (sofern noch freie Plätze zur Verfügung stehen) als Doktorand*in, Beschäftigte des nichtwissenschaftlichen Bereichs oder als wissenschaftliche*r und künstlerische*r Mitarbeiter*in an anderen NRW-Netzwerk-Hochschulen eine entsprechende Anfrage an uns richten.

 

Das aktuelle Programm für das Sommersemesters 2020 finden Sie auch unter WUSEL im aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

 


[1] Weitere Informationen zu dem Zertifikat, das auch im Rahmen des §36 Abs. 1 Ziffer 2 des Hochschulzukunftsgesetz NRW als Eignungsvoraussetzung für den wissenschaftlichen Nachwuchs anerkannt wird, finden Sie hier.

Ab 2019: Neue Studienordnung des Zertifikates "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

Seit Januar 2019 gelten neue Regelungen für das Zertifikatsprogramm:

  • Pro Themenfeld gibt es eine verpflichtende Anzahl an Arbeitseinheiten bezogen auf das Gesamtzertifikat. (Nähere Angaben siehe untenstehende Grafik.)
  • Fortan muss im Erweiterungsmodul eine individuelle Lehrhospitation im Umfang von 4 AE in Anspruch genommen werden.
  • Der Gesamtumfang des Zertifikates bleibt dabei mit 200 AE unverändert.
Arbeitseinheiten pro Themenfeld
Arbeitseinheiten pro Themenfeld
Arbeitseinheiten pro Modul/Lehrhospitation
Arbeitseinheiten pro Modul/Lehrhospitation
zuletzt bearbeitet am: 31.03.2020